Alle Artikel in: Aktuelles

SPÖ-Sommerfest 2018

Ein großer Erfolg mit Hunderten Besuchern aus Nah und Fern war dieses Wochenende trotz wechselhaftem Wetter dem Sommerfest der SPÖ Lengenfeld vergönnt. Die Lengenfelder SPÖ-Vorsitzende Barbara Hauswirth und Bürgermeister Ing. Christian Kopetzky konnten zudem am Sonntag beim traditionellen Frühschoppen der Trachtenkapelle Lengenfeld zahlreiche Gäste aus der Bezirkshauptstadt begrüßen, angeführt vom Bezirksvorsitzenden der SPÖ Bürgermeister Dr. Reinhard Resch. Gäste beim SPÖ-Sommerfest in Lengenfeld: SPÖ-Bauern-Bundesvorsitzender ÖR Josef Etzenberger, GR Mag. Klaus Bergmaier (Krems), Vizebürgermeisterin Eva Hollerer (Krems), Ortsparteivorsitzende GRin Barbara Hauswirth, GR Mario Scheichel (Krems), Bgm. Ing. Christian Kopetzky, Bgm. Dr. Reinhard Resch (Krems), Dr.in Erika Resch, StR KR Prof. Helmut Mayer (Krems), GR Alfred Friedl (Krems), StR Alfred Scheichel (Krems), Abg.z.NR a.D. Prof. Ewald Sacher (Präsident der Volkshilfe NÖ), StR Werner Stöberl (Krems, Bezirksgeschäftsführer der SPÖ, von links) Mit dabei auch einmal mehr der in Lengenfeld ansässige Bundesvorsitzende der SPÖ-Bauern, Ökonomierat Josef Etzenberger. Ihm war es in den vergangenen Jahren regelmäßig gelungen, hohe und höchstrangige politische Persönlichkeiten zu diversen Anlässen nach Lengenfeld zu bringen, darunter MinisterInnen und Bundeskanzler, Mitglieder der Landesregierung oder EU-ParlamentarierInnen. Die Hüpfburg der …

Ostergrüße von der Lengenfelder SPÖ

Am Karsamstag verteilten ein reizendes Osterhäschen und seine Helfer rote Eier an die Kunden des Kaufhauses Hufnagl und die Besucher des SPÖ-Osterstandes. Auch ein alter Hase (Bürgermeistervater Erich Kopetzky) freute sich über ein rotes Ei vom Osterhäschen. Auch die alten Hasen der Lengenfelder SPÖ genossen die entspannte Atmosphäre und unterstützten tatkräftig das Osterhäschen. Liebe Ostergrüße vom Team der Lengenfelder SPÖ mit Osterhäschen Vorstandsmitglied GR Susanne Gamper, Ortsvorsitzender GGR Barbara Hauswirth, Vorstandsmitglied Walter Berger und Vorstandsmitglied GR Rolf Latzka.

Newsletter AUSGABE November/2017

AUS DEM GEMEINDERAT … In der letzten Gemeinderatssitzung vom 21.11.2017 hat man wieder gesehen, dass die ÖVP Schwierigkeiten mit Veränderungen hat. Ihrer Meinung nach sollte man lieber immer alles so lassen, wie es ist. Die Einmietung der Arztpraxis im Feuerwehrhaus war nur übergangsmäßig geplant und hätte längst geändert werden müssen. Die 3. Kindergartengruppe im Container hatte bereits beim Aufstellen ein Ablaufdatum, hätte schon längst geändert gehört, usw. ….. Aber statt aktiv etwas zu ändern, wird bei jeder Gelegenheit dem Bürgermeister ein Stein nach dem anderen in den Weg gelegt. Das Verhalten erinnert an ein trotziges Kind, dem man sein Lieblingsspielzeug weggenommen hat. Die ÖVP ist bei den Abstimmungen zwar von der Sache her schon dafür, stimmt aber dann dagegen, wie z.B. bei den Versicherungsangelegenheiten. VERSICHERUNGSANGELEGENHEITEN Auf Empfehlung des Prüfungsausschusses, die Versicherungen auf Plausibilität zu prüfen, hat der Bürgermeister die beiden derzeit beauftragten, ansässigen Versicherungsvertreter gebeten, alle Verträge durchzuforsten, zu bereinigen und anzupassen. Trotz mehrmaliger Nachfrage seitens des Bürgermeisters konnte kein Ergebnis in angemessener Zeit erzielt werden. Da jetzt dringend Handlungsbedarf besteht, hat man die Vero …

Glyphosat

SPÖ-Bauern begrüßen umweltpolitische Forderungen von Kanzler Kern: „SPÖ steht auf Seite der Menschen, ÖVP hofiert Agrochemie-Lobby“ Bundeskanzler ist starker Verbündeter im Kampf gegen Glyphosat – Für SPÖ hat Gesundheit oberste Priorität – Klares Bekenntnis der ÖVP gegen Glyphosat überfällig. Wien (SK) Die SPÖ-Bauern begrüßen die umweltpolitischen Forderungen, die Bundeskanzler Christian Kern heute, Dienstag, vorgestellt hat. „Bundeskanzler Kern hat einmal mehr gezeigt, dass er die richtigen Ideen für Österreich hat. Während die SPÖ mit wichtigen Forderungen wie einem Totalverbot von Glyphosat und Beschränkungen beim Einsatz von Palmöl die Themen vorgibt, fällt die angeblich neue Kurz-ÖVP in die gewohnten Uralt-Muster von Blockaden und Nein-Sagen zurück“, betonte der Bundesvorsitzende der SPÖ-Bauern, ÖKR Josef Etzenberger. „Ob schwarz oder türkis, die Farbenspiele der ÖVP können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die ÖVP in Sachen Glyphosat seit langem verlässlich auf der falschen Seite steht: nämlich auf der Seite der Agrar- und Pestizidlobbys. Die SPÖ dagegen steht auf der Seite der Menschen und nimmt die massiven Bedenken der Bevölkerung im Zusammenhang mit Glyphosat und Palmöl ernst“, sagte Etzenberger.   Auch für Matthias Friedrich, …